Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@unistellenmarkt.de
0271 303149 30
09:00 - 12:00 Uhr
Startseite
Stellenangebote
Studierendenjob
Lehrer*in für unser "Fußball trifft Kultur"-Programm

Lehrer*in für unser "Fußball trifft Kultur"-Programm

LitCam gemeinützige GmbH

Branche: Bildung, Erziehung & Soziales

Anzeigen-Nr.: 203389

Beschäftigungsart:
Honorarbasis
Dauer:
bis Juli 2021
Beginn:
ab sofort
Vergütung:
Honorar von 25€ pro Stunde
Berufserfahrung:
Keine
Einsatzort:
Frankfurt am Main
Kontakt­auf­nah­me:
E-Mail

Jetzt bewerben

Stellenbeschreibung

„Fußball trifft Kultur“ ist ein integratives Bildungsprogramm, das die Chancen für Kinder der 3. bis 6. Klasse aus benachteiligten Stadtteilen verbessert. Mit der Kombination aus Fußball, Sprache und Kultur fördert es die Sprach- und Sozialkompetenz der Kinder, schult ihr Lernverhalten und stärkt ihr Selbstvertrauen.
Eine „Fußball trifft Kultur“-Gruppe besteht aus bis zu 24 Kindern der 3./4. oder 5./6. Klasse. Aufgeteilt in zwei Gruppen mit je 12 teilnehmenden Kindern, erhalten sie zweimal wöchentlich je eine Stunde Fußball- und Kompetenztraining. Das Fußballtraining erfolgt in Zusammenarbeit mit einem renommierten lokalen Fußballclub, hier die Eintracht Frankfurt.

 

Für unser „Fußball trifft Kultur“-Programm in Frankfurt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Honorarbasis eine*n 

Programmlehrer*in.

 

Dein Aufgabengebiet beinhaltet:

  • Planung und Durchführung des Kompetenztrainings (zweimal wöchentlich je zwei Schulstunden)
  • Begleitung von kulturellen Events der Programmgruppe
  • Gemeinsam mit dem/der Programmtrainer*in Betreuung der Programmgruppe beim jährlich stattfindenden Abschlussturnier

Anforderungen

Dein Profil:

  • Lehramtsstudent*in oder Student*in der Pädagogik
  • Erste Unterrichtserfahrung
  • Interesse an der Mitarbeit an einem bundesweiten Integrationsprogramm
  • Guter Zugang zu Kindern der 3. – 4. Klassenstufe
  • Zuverlässigkeit

 

Darauf kannst Du Dich freuen:

  • Honorar von 25€ pro Stunde
  • Wertvolle Erfahrungen im Lehrberuf und im Auftreten vor Klassen
  • Mögliche Anrechenbarkeit der Stunden auf die Anerkennungszeit
  • Erhalt eines Arbeitszeugnisses
  • Erproben der Lehrpersönlichkeit ohne die Korrektur von Klassenarbeiten und die Notenvergabe
  • Interessante Weiterbildungsmöglichkeiten bei zweimal jährlich stattfindenden Netzwerktreffen mit allen Programmlehrer*innen und -trainer*innen der Programmstandorte
  • Kontakte zu Schulen und Lehrer*innen aus ganz Deutschland
  • Die Chance, Kindern bessere Bildungschancen auf ihrem weiteren Weg zu ermöglichen